Spiegellose Systemkameras

Ein relativ neuer Spross im Bereich der Digitalkameras ist die Systemkamera. Im Prinzip die Weiterführung des Gedankens des Leica M-Systems in der Digitalfotografie. Es handelt sich hierbei um ein Kamera die nicht über ein Spiegelreflexsystem verfügt, aber dennoch mit Wechseloptiken bestückt werden kann.

Analoge Sucherkameras mit Wechselobjektiven haben den (gravierenden) Nachteil, dass man im Sucher nicht den Bildausschnitt sieht, der vom Objektiv eingefangen wird. Dadurch ist die exakte Bestimmung des Bildausschnitts ein wenig Glückssache, die nur mit entsprechender Erfahrung des Fotografen wettgemacht werden kann. Dieser Nachteil entfällt in der digitalen Fotografie, weil der Bildausschnitt über den Monitor bestimmt werden kann.

Systemkamera vs. Spiegelrefelexkamera

Der Vorteil der digitalen Systemkamera ist zweifelsfrei die kompaktere Bauweise als ein Spiegelreflexsystem und damit einhergehende Gewichtsreduzierung. Dies ist im Outdoor-Bereich bei Trekkingtouren sicherlich ein gewichtiger Grund. Eingefleische DSLR-Fans vermissen natürlich einen großes, helles Sucherbild. Eine solche Kamera kann eben kein Spiegelreflex-Feeling vermitteln.

Systemkamera vs Kompaktkamera

Vorteile gegenüber den Kompaktkameras ergeben sich in erster Linie durch eine theoretisch bessere Bildqualität. Dies ist bauartbedingt durch den größeren Bildsensor gegenüber den Kompakten. Nachteilig ist sicherlich der deutlich höhere Anschaffungspreis für Gehäuse und Wechselobjektive und das höhere Gewicht, sowie den höheren Platzbedarf. Während man eine Kompakte in der Brusttasche oder in der Handtasche mitnehmen kann, benötigt man für Gehäuse, Wechseloptiken und Blitzgerät schon ein Fototasche.

Systemkamera vs Bridgekamera

Die gleichen Vor- und Nachteile wie bei den Kompakten gelten auch für Bridgekameras. Allerdings sind die Bridgekameras in letzter Zeit immer weiter verbessert worden, weisen einen riesigen Brennweitenbereich auf und liegen preislich auch deutlich unterhalb der Systemkameras.

Ein Markt könnte sich bei qualitätsorientierten Hobbyfotografen herausbilden, die aus Gewichtsgründen auch mal auf ihre DSLR verzichten wollen und dennoch auf hohe Qualität der Bildergebnisse nicht verzichten wollen.

Schreibe einen Kommentar